Eine kurze Schulchronik :

1.8.1971: Schulgründung

63 Schüler in zwei Klassen
Direktor: Herr Minten
Schulgebäude: Cusanusschule

 

1.8.1974:
Umzug in das Gebäude der Schule an der Grünstraße

 

1.8.1976:
32 Lehrer unterrichten jetzt in 21 Klassen
Auslagerung eines Teils der Schule in das Cusanusgebäude

22.6.1977:
Die ersten drei Klassen werden nach dem 10. Schuljahr entlassen
(Klassenlehrer: Frau Groh, Herr Riebe, Herr Winkes)

10.9.1978
Herr Minten, der Direktor der Realschule Kaarst, verstirbt.
Sein Tod trifft Lehrer, Schüler und Eltern sehr.
Unter der kommissarischen Leitung unserer Konrektorin Frau Groh geht der Schulalltag weiter.

1.2.1979
Frau Sohn wird neue Schulleiterin

1.8.1980
Die Schule hat jetzt 23 Klassen. Immer noch ist ein ganzer Jahrgang ausgelagert (Eichendorffstraße)

1.8.1982
Der Erweiterungsbau nimmt Gestalt an.
Die "Dependance" an der Eichendorffstaße umfasst zwei Jahrgänge, die Klassen 5 und 6

Dezember 1982
Frau Groh übernimmt die Leitung der Realschule für Mädchen in Neuss

Mai 1983
Unser neuer Konrektor: Herr Hans - Peter Meusen

20.10.1983
Offizielle Übergabe des Erweiterungsbaus mit vielen Fachräumen

16.2.1990
Herr Meusen wird Schulleiter

1990 - 2000
Unsere Schule wächst und entwickelt sich weiter.
Sie hat seit vielen Jahren einen guten Namen in unserer Stadt.
Konrektorinnen sind in dieser Zeit: Frau Sander, Frau Kukulies
und - seit dem 1.2.2000 - Frau Langebeckmann

Im Jahr 2000
Hilfe! Unsere Schule ist schon wieder zu klein! Planungen für eine zweite Erweiterung laufen mit Hochdruck

2003
Die Schülerzahl wächst auf über 560
Frau Klasen wird unsere zweite Konrektorin
Die Stadt übergibt uns den lang erwarteten modernen Erweiterunsbau
(man braucht beinahe schon einen Orientierungsplan für die vielen Trakte)

Wir begüßen Frau Tups als erste Schulsozialarbeiterin der Schule

2004
Herr Meusen verlässt die Realschule am Ende des Schuljahres 2003/04 und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Nachfolger ab dem Schuljahr 2004/05 wird Herr Bosse. Frau Klasen verlässt die Realschule Kaarst ebenfalls zum Ende des Schuljahres, um an einer anderen Realschule das Amt einer 1. Realschulkonrektorin anzutreten.

2005
Frau Jussen wird als Nachfolgerin von Frau Klasen 2. Realschulkonrektorin. Frau Hüsgen wird unsere neue Sekretärin, nachdem Frau Deflieze nach vielen Jahren als „gute Seele“ der Schule in den Ruhestand eingetreten ist.

2006
Frau Kalenborn, Frau Sachs und Herr Schwarz verlassen zum Ende des Schuljahres die Schule, um den ersehnten Ruhestand anzutreten. Frau Jussen verlässt die Realschule, um das Amt der 2. Realschulkonrektorin in einer Krefelder Realschule anzutreten.

2007
Der Hausmeister Herr Reifgens geht nach vielen Jahren an unserer Realschule in den Ruhestand. Als Nachfolger können wir Herrn Rick begrüßen. Frau Reeg verlässt unsere Schule nach den Herbstferien, um in den Ruhestand einzutreten. Es findet ein großes Schulfest mit über 1000 Besuchern und Teilnehmern statt.

2008
Zu Beginn des 2. Halbjahres tritt Herr Winkes seinen Ruhestand an. Auf dem 5/6er-Hof wird ein Klettergerüst (finanziert aus den Geldern des Sponsorenlaufs und des Fördervereins) aufgestellt. Seit 2008 besucht Frau Drewes mit interessierten Schüler/innen der 9. und 10. Klassen jedes Jahr zweimal das Baylab plastics-Labor von Covestro in Leverkusen. Bei diesem ganztägigen Projekt bekommen die Schüler/innen einen intensiven Einblick in die Produktion und Vermarktung von Produkten der Chemischen Idustrie. Es werden Internetanschlüsse installiert und ein Laptopwagen mit 15 Laptops angeschafft.

2009

Frau Tan und Herr Dahmen treten in den Ruhestand ein. Herr Sotowic wird an einer anderen Realschule das Amt eines 2. Realschulkonrektors übernehmen. Wir begrüßen Herr Schneyer als weiteren Schulsozialarbeiter. Herr Roster löst Herrn Rick als Schulhausmeister ab.

2010

Frau Langebeckmann tritt in den Ruhestand ein. Die Nachfolge als Konrektor übernimmt Herr Sotowic. Unsere neue Caféteria wird in Betrieb genommen. Auch in diesem Jahr findet wieder ein großes Schulfest mit Sponsorenlauf statt, das bei gutem Wetter zu einem großen Erfolg wird. Die Mittagsbetreuung wird an drei Tagen für die einstündige Mittagspause in neugestalteten Räumen mit Frau Herrmanns und Frau Höppner begonnen, sie übernehmen auch die Ausleihe der Bücher in der Schülerbibliothek.

 

2011

Frau Meinshausen, Frau Neddermann und Herr Hellfritsch treten in den Ruhestand ein. Seit 2011 nimmt Herr Zorn alle zwei Jahre an den Bauwettbewerben der Stadt Kaarst unter der Leitung des GBG Kaarst mit Schülergruppen erfolgreich teil.

 

2012

 Frau Hellwich geht endgültig in den Ruhestand und das Kollegium wird durch viele Neuzugänge vergrößert. So werden Frau Austermann, Herr Drewes, Frau Börger-Schwab und Frau Baradasanosadat an unsere Schule vesetzt, während Frau Berg und Frau Otto nach ihrem Referendariat ihren Dienst an unserer Schule beginnen. Herr Effenberger kommt und gestaltet die Homepage der Schule neu.

 

2013

Frau Reiter-Hermsen kommt neu an unsere Schule und es findet erneut ein großes Schulfest mit Sponsorenlauf statt. Das Jugendzentrum Bebop stellt die Band "Betrayers of Babylon" und führt eine große Sprayaktion durch. Der Talentwettbewerb wird ein großer Erfolg und bei einer Tombola gibt es viele Preise zu gewinnen. Die Gewinne des Tages gehen jeweils zur Hälfte an das Bebop und über den Förderverein an die Schüler/innen der Realschule.

 

2014

Frau Küppers und Frau Bödefeld gehen in den Ruhestand und werden im Fach Französisch durch Frau Runde ersetzt. Herr Effenberger verlässt die Schule wieder, der Schulsozialarbeiter Herr Schneyer übernimmt die Homepage. Nach langen Jahren geht auch der Hausmeister Herr Blasius in den Ruhestand, zunächst unterstützt Herr Achilles die Arbeit von Herrn Roster.

 

2015

Nachdem Frau Weiser in Pension geht und Frau Rattenhuber versetzt wird, wird das Kollegium erneut stark aufgerüstet. Es kommen Herr Trömel, Frau Pricking, Frau Quasdorff, Frau Yilmaz und Herr Frenzen als versetzte Kolleg/innen dazu, während Frau Temel ihre erste feste Stelle antritt. Frau Keutmann verstärkt das Schulsozialarbeiterteam als dritte halbe Kraft und Herr Thau ersetzt Herrn Achilles.

Neben diesen personellen Veränderungen muss die Städt. Realschule Kaarst auch um ihre Existenz fürchten, da konkrete Pläne der Stadt zur Bildung einer 2. Gesamtschule gemeinsam mit Meerbusch verfolgt werden. Durch intensiven Einsatz von Elternschaft, Schülern, Lehrern und Schulleitung kann diese Bedrohung jedoch abgewendet werden, da einige Ratsfraktionen sich stark für den Fortbestand der Realschule einsetzen.

Erstmals nimmt die Schule erfolgreich an der Qualitätsanalyse (dem Schul-TÜV in NRW) teil und eine Schülergruppe gewinnt den Bauwettbewerb des GBG. Neben dem Soko-Projekt (Schüler/innen der 8. Klassen leisten ein Jahr unter Anleitung 60 Stunden in einer gemeinnützigen Einrichtung) wird das ehrenamtliche Engagement von 10. Klässlern organisiert und gefördert. Unter der Leitung von Frau Kinne beginnt erstmals der Unterricht einer eigenen Seiteneinsteiger-Klasse (Flüchtlingskinder), die einerseits in Regelklassen integriert werden und daneben ca. 10 Stunden in der Woche die deutsche Sprache erlernen müssen.

 

2016

Frau Lammert wird in ihrem Erziehungsurlaub vesetzt, dafür kommen mit Frau Blinken, Frau Erdmann und Frau Mertens drei neue Kolleginnen von anderen Schulen zu uns. Im Januar findet erstmals ein Ehemaligen-Treffen im Forum statt, an dem über 250 ehemalige Schüler/innen und aktuelle und ehemalige Lehrer/innen teilnehmen. Nach einer langen Pause finden seit diesem Jahr wieder jährlich Bundesjugendspiele für alle Schüler/innen der Realschule auf der Sportanlage am Kaarster See statt. Erneut findet eine großes Schulfest mit vielen Besuchern statt, welches einen ähnlichen Rahmen wie das Fest 2013 hat.

Auf Antrag der Stadt Kaarst beginnt in diesem Schuljahr ein eigener Hauptschulbildungsgang in der Realschule Kaarst. Ab der 7. Klasse müssen uns aus Leistungsgründen keine Schüler/innen mehr verlassen, sondern sie bleiben in ihren Klassen integriert und werden - nach den Leistungsanforderungen der Hauptschule - zu einem entsprechenden Abschluss geführt.

 

2017

Im Sommer verlässt uns nach 38 Jahren Frau Wagner-Knape, im Oktober scheidet nach 12 Jahren unsere Schulsekretärin Frau Hüsgen aus und wird durch Frau Vicari ersetzt. Frau Austermann, Herr Trömel und Herr Schrömges werden versetzt, verstärkt werden wir durch Frau Dorenbeck.

Mit dem Ev. Verein für Jugend- und Famlienhilfe wird von montags bis donnerstags eine Betreuungsmöglichkeit für Schüler/innen der 5. - 7. Klassen bis 16 Uhr eingerichtet. Neben einem erfolgreichen Projekt zur Neugestaltung von Stromkästen (Kl. 10) mit dem Betreiber "Westnetz" findet erstmals ein erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt mit dem Integrationsrat der Stadt Kaarst statt und mit dem 2. Platz bei den Kreisschulmeisterschaften im Fußball wird unter der Leitung von Herrn Frenzen in der jüngern Altersklasse auch ein großer Erfolg erzielt.