Entlassfeier 2015

 

85 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 wurden am 16. Juni mit einer harmonischen und abwechslungsreichen Feier aus unserer Schule entlassen.

Zunächst fand ein Gottesdienst statt, der in diesem Jahr von den Zehnt­klässlern unter der Leitung von Frau Schrooten gestaltet wurde.

 

 

 

 

 

Die Moderatoren aus zwei 9. Klassen, Vivienne und Max, stellten sich vor, begrüßten die Anwesenden und leiteten durch die Veranstaltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schülerinnen und Schüler aus zwei fünften Klassen erinnerten die 10.-Klässler mit einem Medley an ihre eigene Zeit in der 5. Klasse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Bosse hielt eine humorvolle Rede.

 

 

 

 

Die Jahrgangsbesten erhielten eine Auszeichnung:

 

Dilan

 

Bekrije

 

und Jan.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schulband spielte unter der Leitung von Herrn Parusel.

 

 

 

 

 

 

Unsere Schülersprecherin, Dilan, hielt zusammen mit ihrem Mitschüler, Karlo, eine Rede.

 

 

 

 

 

 

Anschließend erfolgte die Zeugnisausgabe für die Klasse von Frau Weiser.

 

 

 

Der „Social Award“ wurde von der Stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Kaarst, Frau Baum, überreicht an:

 

Elena,

 

Hannah

 

und Vanessa.

 

 

 

 

 

 

 

Es folgte eine humorvolle Präsentation der Klassenfahrt und die Zeugnisausgabe für die Klasse von Frau Wagner-Knape.

 

 

 

 

 

Der 9/10er-Chor unter der Leitung von Frau Reiter-Hermsen bereicherte die Feier mit zwei Liedern: „Oh happy day“ und „Can‘t help falling in love“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau Kinne zitierte zunächst lustige Stellen aus alten Aufsätzen einzelner Schüler zur ersten Klassenfahrt und überreichte dann ihren Schülerinnen und Schülern die Zeugnisse.

 

 

Abgerundet wurde diese gelungene Feier durch einen kleinen Empfang, der von 9.-Klässlern organisiert wurde.

 

Hier noch einige Impressionen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sagen allen Schülerinnen und Schülern der Klassen 10

„Auf Wiedersehen“
und wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg!

 

 

Bilder: H. Drewes, J. Schneyer

Text: E. Drewes