Neueröffnung unseres Kiosks

 

Als im März diesen Jahres unser Hausmeister, Herr Blasius, in die wohl verdiente Rente ging, stand die Frage im Raum: Was geschieht mit unserem Schulkiosk?

Schnell war die Idee geboren, den Kiosk weiter zu führen, am besten sogar mit einem gesünderen Sortiment. Dafür wurden alle Eltern der 5.-8. Klassen angeschrieben, mit dem Ziel, ein gemeinsames Konzept zu erarbeiten. Nach mehreren Treffen mit engagierten Eltern war dann klar:

Nach den Osterferien kann unser neuer Kiosk starten. Insgesamt 6 Mütter waren bereit, die Vorbereitungen und den Verkauf in der ersten Pause von Montag bis Freitag ehrenamtlich in der Caféteria zu übernehmen.

Angeboten werden unter anderem frisch belegte Brötchen mit Salat, Gurke, Aufschnitt oder Käse, frisch gebackene Brezeln, eine kleine Anzahl an Süßigkeiten, Reiswaffeln und Getränke. Obst und Gemüse, wie z.B. Apfel, Möhre oder Kohlrabi erhalten die Schüler kostenlos dazu.

Die Lieferung der notwendigen Materialien haben ebenfalls Eltern übernommen. Sie geben ihren Kindern gegen Quittung oder als Spende wöchentlich die benötigten Lebensmittel mit und diese liefern sie in der Küche ab.

Dieses System funktioniert sehr gut und die Schüler freuen sich über die frischen Brötchen und den leckeren Duft der frischen Brezeln in der Pause.   

Schade nur, dass wir bisher nur so wenige Mütter zur Verfügung haben, die den Verkauf organisieren!!!!

Wir suchen von daher engagierte Eltern, die unser erfolgreiches Projekt für die Schülerverköstigung unterstützen.

Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei Fr. Tups, Schulsozialpädagogin unter: Tel.: 02131/6619980 oder

unter: tups.realschule@gmx.de