Projekttag der Streitschlichter

Am 01. März 2012 trafen sich die Streitschlichter der Klassen 9 und 10 mit ihren Ausbildern Frau Tups, Frau Kucirek, Herrn Schneyer und Herrn Schrömges zu ihrem jährlich stattfindenden Projekttag in der Schule. Auf dem Programm standen zum einen die Wiederholung der Schlichtungstechniken und zum anderen die Vorbereitung der Schlichter aus der 9. Klasse auf ihre zukünftige praktische Arbeit. Die Schüler aus der 10. Klasse, die diesen Tag vorbildlich vorbereitet hatten, gaben ihr Wissen und ihre bisherigen Erfahrungen gerne an ihre Nachfolger weiter.


Nach einem stärkenden Frühstück und einem ersten Kennenlernen wurden gruppendynamische Übungen in der Turnhalle durchgeführt, welche die Nähe-Distanz-Problematik aufgriffen und die Wahrnehmungsfähigkeit der SchülerInnen schulen sollten.

 


Einige der Übungen waren nur durch gutes Teamwork zu bewältigen, was den Zusammenhalt in der heterogenen Gruppe merklich stärkte.

 


Beim von den SchülerInnen vorbereiteten Mittagessen gab es dann wieder die Möglichkeit, mehr über einander zu erfahren.


Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Rollenspiele. SchülerInnen der Klasse 10 hatten dafür ein Rollenspiel mit einem denkbaren Streitfall vorbereitet, den sie vor dem Plenum schlichteten. Hier wurde deutlich, über wie viel Routine diese SchülerInnen schon verfügen, führten sie ihre Streitschlichtung doch sicher und erfolgreich durch. Auch die Schüler der 9. Klasse zeigten, dass sie in ihrer bisherigen Ausbildung schon viel gelernt haben. Mit ihren Beiträgen bereicherten sie nicht nur die anschließende Reflexion der Schlichtungsgespräche, sondern auch die vertiefenden Übungen zu den Techniken des „Spiegelns“ und des „Aktiven Zuhörens“.
Mit der Planung der Hospitationsphase, in der die 9.Klässler die 10.Klässler bei ihrer Tätigkeit im Schlichtungsraum bzw. auf dem Hof begleiten werden, und einer abschließenden Reflexionsrunde endete ein arbeitsreicher aber überaus gelungener Projekttag

Text/Bilder: B.Schrömges