Tag der offenen Tür 2011






Ein gut gefülltes Forum beim Tag der offenen Tür.




Der Schulchor, bestehend aus
6.-Klässlern, begrüßte die Besucher.






Anschließend spielte Julian aus einer Klasse 5 die Melodie „Hey, Pippi Langstrumpf“ souverän am Flügel.




Für die Führung durch die Schule sorgten Schüler der 8. - 10. Klassen.






In den Räumen der Englischlehrer posierte die „Freiheitsstatue“ und lud zu einem Besuch ein.




Ausgestellt wurde Unterrichtsmaterial...






...und für das leibliche Wohl wurden englische und amerikanische Leckereien gereicht.




Im neu gestalteten Biologieraum sorgten die Skelette für große Aufmerksamkeit und...







...auch die Mikroskope wurden ausprobiert.




Ganz professionell zeigten sich die Schülerinnen der 7. Klasse ...






... im Chemieraum bei ihren Versuchen.




Die Arbeit an den Laptops aus dem mobilen Laptop-Wagen,...






...die von Schülern aus Klasse 8 bedient wurden, war auch sehr begehrt.



Das Modell einer von Schülerinnen und Schülern erstellten mittelalterlichen Stadt wurde interessiert begutachtet. Hier konnte man auch selbst Häuser bauen.






Die Kunstlehrer stellten Werke ihrer Schülerinnen und Schüler aus....




... Die lebensgroßen Puppen erhielten beim Kunstwettbewerb des Jugendhauses „Bebop“ zum Thema „Freundschaft“ einen Preis.






In der Cafeteria konnte man sich bei Kaffee und Kuchen stärken...





...und bei den dort anwesenden Lehrern zusätzliche Informationen einholen.






Auch die Streitschlichter waren für Nachfragen präsent.




Währenddessen hatten die Kinder Gelegenheit, die ausgelegten Spiele aus der Mittagsbetreuung auszuprobieren.


Text und Fotos: H. Bödefeld